×

Lohnhärterei

Induktives Randschichthärten Ihrer Teile

Labor

In unseren Lohnhärtereien in Reichenbach bei Stuttgart und in Mühltal bei Darmstadt bieten wir Ihnen:

  • Induktivhärten vom Einzelteil bis zur Großserie für Hoch-, Mittelfrequenz und Spezialapplikationen
  • Anlassen in modernen Luft-Umwälzöfen
  • Waschen und Korrosionsschutz
  • Qualitätssicherung:
    – Härteprüfungen (HV, HRC, HB)
    – Rissprüfungen wie Fluxen oder Farbeindringprüfung
    – Schliffbilderstellung
    – Gefügebeurteilungen
    – Werkstoffanalyse über Spektralanalyse / Funkenspektrometrie

Wann empfiehlt sich induktiv zu härten?

Lohnhärterei

Alle Werkstücke, die den elektrischen Strom leiten, lassen sich auch induktiv erwärmen. Bei der Härtung spielt jedoch der Kohlenstoffgehalt des Werkstoffs eine entscheidende Rolle. Für eine nennenswerte Härteannahme sollte der C-Anteil nicht weniger als 0,35 % betragen.

Die Induktivhärtung wird zweckmäßig bei Werkstücken angewandt, bei denen die Randzone Verschleißfestigkeit, die Kernzone dagegen Zähigkeit aufweisen soll. Man erreicht aber auch eine hohe Abriebfestigkeit sowie eine hohe Torsions- und Wechselbiegefestigkeit. Es gibt verschiedene Härteverfahren, wie Stand-, Vorschub-, Umlaufstand- und Umlaufvorschubhärtungen. Profitieren Sie von unserer Kompetenz und Flexibilität bei der Verbesserung Ihrer Wertschöpfungsprozesse durch induktives Lohnhärten!

Wir bearbeiten für Sie in unseren Lohnhärtereien an den Standorten Stuttgart und Darmstadt Lohnhärteaufträge.

Auf insgesamt 26 modernsten Anlagen decken wir ein breites Spektrum für Sie ab:

  • MF-Bereich von 3–30 kHz / 300 kW
  • HF-Bereich von 50–400 kHz / 400 kW
  • Spezialapplikationen
  • Anlassen / Entspannen

In Zusammenarbeit mit unserer Prozessentwicklung können wir Ihnen auch für anspruchsvolle härtetechnische Aufgaben maschinenfähige Lösungen anbieten und in Serie induktiv Lohnhärten. Durch unser nach ISO 9001 zertifiziertem Managementsystem wird sichergestellt, dass die Norm- und die Kundenanforderungen eingehalten, systematisch überwacht und dokumentiert werden.

Als Hersteller von Anlagen zur Wärmebehandlung und zum Härten von Stahl haben wir die beste Expertise im eigenen Haus. Wir bearbeiten Ihre Teile in unseren Lohnhärtereien zuverlässig und erfüllen die höchsten Qualitätsansprüche. Vertrauen Sie unserem Know-how.

Unsere Bearbeitungsmöglichkeiten betreffen ein breites Teilespektrum:

  • Härten im Hochfrequenz- und Mittelfrequenzbereich 
  • Härten von rotationssymmetrischen Teilen, z. B. Achsen, Bolzen, Wellen, Walzen oder Scheiben
  • Härten von Zahnrädern, Kegelrädern und Kettenrädern oder Flächen
  • Härten von Zahnstangen, gerade- und schrägverzahnt
  • Härten von Schneckenwellen, Zahnflanken, ein- und mehrgängig
  • Härten von Profilen von Treibscheiben und Seilumlenkscheiben
  • Kurvenlaufbahn-Härten, z. B. von Scheibenkurven, Topfkurven, Trommelkurven, Zwangskurven u. s. w.
  • Sonderhärtungen und Erwärmungen
  • Anlassen und Entspannen
  • Qualitätssicherung mit Rissprüfung im Magnetverfahren (Fluxen) und Pulververfahren (Penetrieren / Farbeindringverfahren)
  • Dokumentation der Härteergebnisse in Form von Messprotokollen, Nachweis der Härtezone, Härteprüfungen, Schliffbilder, Gefügebilder und Werkstoffanalyse

Weitere Informationen:

Lohnhärterei Reichenbach

Sie erreichen uns telefonisch von
Montag – Freitag
von 07:00 Uhr – 17:00 Uhr
außer an gesetzlichen Feiertagen

Ihr Ansprechpartner:

Tobias Schröder
Lohnhärterei
Telefon: +49 (0) 7153 504-288
Telefax: +49 (0) 7153 504-334
E-Mail: lohnhaerterei@inductoheat.eu

Lohnhärterei Mühltal (Darmstadt)

Sie erreichen uns telefonisch von
Montag – Freitag
von 07:00 Uhr – 17:00 Uhr
außer an gesetzlichen Feiertagen

Ihr Ansprechpartner:

Christoph Hachmann
Lohnhärterei
Telefon: +49 (0) 6151 10166-0
Telefax: +49 (0) 6151 10166-29
E-Mail: hachmann@inductoheat.eu