×

Was ist Induktion?

Wenn wir alle Fachbereiche wie Physik, Elektromagnetismus, Leistungselektronik und Prozesssteuerung mal außen vorlassen und nur den Prozess Induktionserwärmung miterleben, sehen wir, wie ein Metallstück binnen weniger Sekunden rotglühend vor uns liegt und sich nun nach unseren Wünschen ganz einfach formen lässt. Ist das nicht faszinierend?

Andere Erwärmungsmethoden

Das besondere an induktiver Erwärmung ist, dass nicht wie bei anderen Erwärmungsmethoden zuerst die Oberfläche des Werkstücks aufgeheizt wird und dann sich der Rest des Körpers erwärmt, sondern sich die Wärme direkt in das Werkstück induziert. Das bedeutet mit Hilfe von Induktionsanlagen wird aus elektrischer Energie ein sogenanntes magnetisches Wechselfeld erzeugt, welches mit Wirbelströmen die Wärme im elektrisch leitenden Werkstück entstehen lässt. 

Mit der passenden Frequenz wird so Wärme gezielt und kontrolliert erzeugt. Die Tiefe der Wärmedurchdringung im Werkstück hängt von der Frequenz ab: je niedriger die Frequenz, desto tiefer die Durchdringung.

Induktive Erwärmung

Den Prozess kann man sich wie folgt vorstellen: Die Energie wird dem elektrisch leitenden Werkstück über eine Induktionsspule zugeführt. Durch die Spule fließt ein Wechselstrom, dieser erzeugt ein Magnetfeld. In dem Werkstück, dass vorab in dem Magnetfeld positioniert wurde, werden Wirbelströme erzeugt. Die jetzt erzeugte Wärme entsteht nur dort, wo diese Wirbelströme auch tatsächlich fließen – im Werkstück. 

Die Vorteile der induktiven Erwärmung im Vergleich zu alternativen Methoden:

  • Kontrollierbar
  • Wiederholbar
  • Genau
  • Schnell
  • Sauber
  • Sicher
  • Energieeffizient
  • Verzugsarm
  • In Fertigungsbund integrierbar
  • Reproduzierbar

Die Produkte und Dienstleistungen von INDCTOHEAT EUROPE beschäftigen sich in erster Linie mit dem induktiven Härten und Erwärmen von Metallen:

Wärmebehandlung von Werkzeugen, Bohrern und Schneideausstattung
Wärmebehandlung von Getrieben, Lagern, Riemenscheiben und Rädern
Wärmebehandlungen von Kupplungen
Wärmebehandlung von Motorelementen
Wärmebehandlung von landwirtschaftlichen Maschinen 
Wärmebehandlung von Metallrampen und Laderampen
Wärmebehandlung von Triebwerkschaufeln
Vertikales und horizontales Erwärmen von Stangenenden
Erwärmung von Stahlstangen und Rohteilen
Verbindungshärten
Stangenhärten
Vorwärmen für Rohrformung
Formung von Rohrenden für Flaschen und Zylinder
Nahtglühen
Schweißen von Turbinenblättern
Schrumpferwärmung von Elektromotoren-Komponenten
Induktivhärten von Zahnrädern und Getriebeteilen
Induktivhärten von Achskomponenten
Induktivhärten von Teilen des Antriebsstrang
Weichlöten und Hartlöten von Batterieenden, Anschlüssen und Kontakten
Weichlöten von Gesteinsbohrwerkzeug
Kontinuierliches Härten von Ketten
Kontinuierliches Schweißen von Stahlrohren
Kontinuierliches Härten und Anlassen von Rohren
Schmiedeerwärmung von Blöcken ( Blockerwärmung)
Schmiederwärmung von Stangen und Rohren (Stangenerwärmung )
Kontinuierliches Härten und Anlassen von Rohren

Induktion – heute und in Zukunft

Im Zeitalter hochtechnisierter Materialien, alternativer Energien und der Notwendigkeit, die Entwicklungsländer zu stärken, bieten die einzigartigen Fähigkeiten der Induktion Ingenieuren und Designern der Zukunft eine schnelle, effiziente und präzise Methode der Erwärmung.